Maskenbrillen für die Feuerwehr

Da die alten Atemschutzgeräte keine Zulassung mehr erhielten, tauschte die FF Absam 2021 ihre alten Atemschutzgeräte gegen neue Modelle der Firma Dräger aus.

Da bei Einsätzen unter Atemschutz die Sicht durch Rauch oder anderen Einflüssen stark eingeschränkt ist, ist der Einsatz für Brillenträger ohne ihre gewohnten Brillen eine zusätzliche Herausforderung.

 

Nun gibt es spezielle kompatible Fassungen, welche unter der Maske getragen werden können.

Dies stellt für Brillenträger eine wesentliche Erleichterung dar und erhöht den Sicherheitsaspekt.

 

Die Fassungen werden von der Gemeinde finanziert. Die individuellen Gläser, welche auf jedes Mitglied (Brillenträger) angepasst werden müssen, werden kostenlos von der Firma Augenoptik Richard Madersbacher angefertigt, in die Fassungen eingepasst und den Feuerwehrmitgliedern zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Das Kommando der FF Absam konnte sich kürzlich im Namen aller Atemschutz Geräteträger mit Brillen persönlich beim Augenoptiker Herrn Richard Madersbacher bedanken.

 

 

 

 

Von links:    KDT-Stellvertreter OBI Stefan Kreuzroither,               Augenoptiker Richard Madersbacher                                                                                Atemschutzgeräteträger FM Clemens Madersbacher,             Kommandant HBI Bernhard Fischler