Unsere Feuerwehrjugend

Jugendfeuerwehr mit Fahnenpatin Florianifeier 2019
Jugendfeuerwehr mit Fahnenpatin Florianifeier 2019

 

Aktuell besteht die Feuerwehrjugend der FF Absam aus 16 Mitgliedern.

3 Mädchen und 13 Burschen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren absolvieren die Ausbildung,

welche  von unserem  Betreuer  LM Thomas TRIENDL, mit seinen Gehilfen Manuel LAIMGRUBER,

Theresa RIEDMÜLLER und Florian TRIENDL bestens durchgeführt wird.

 

Neben der allgemeinen Ausbildung nehmen unsere JF Mitglieder auch regelmäßig an Bewerben und anderen Veranstaltungen teil.

Die Ausbildung gliedert sich in:

  • Organisation der Feuerwehr,
  • Gerätelehre,  
  • Knotenkunde,
  • Gruppe im Löscheinsatz,
  • Gefahren im FW-Dienst,
  • Technische Geräte,
  • Funk u. Kompasslehre,
  • Wissenstestvorbereitung und FJLA in Bronze, Silber.

Auszug einiger Veranstaltungen!

Wissenstest der Feuerwehrjugend in Absam

Am Samstag, 22.05.2021 fand in den Räumlichkeiten der FF Absam der Wissenstest unserer Feuerwehrjugend statt.

 

Bedingt durch COVID Auflagen konnte der Wissenstest nicht in seiner eigentlichen Form als Bezirksbewerb durchgeführt werden, sondern es trat jede Ortsgruppe für sich an.

Am Beginn stand ein Corona Test, dann ging es in den Saal, wo der schriftliche Teil abgearbeitet werden musste.

Die praktischen Prüfungen wurden in der Halle durchgeführt, die Bewertungsblätter nach Rum zur Auswertung übermittelt.

 

Nach bestandener Prüfung wurden die Abzeichen von Kdt. Bernhard Fischler und Jugendbetreuer Thomas Triendl

an die WT-Teilnehmer überreicht.

 

 

Die FF Absam kann stolz auf ihre Feuerwehrjugend sein, alle Teilnehmer haben den Test positiv bestanden:

Bronze:      

Florian Jenewein,    Matthias Pfanzelter,    Florian Spöttl,

Silber:

Patrick Dörr,    Benjamin Kofler,    Sophia Winterle,    Florian Jenewein,    Matthias Pfanzelter,    Florian Spöttl,

Simon Ebster,   Rafael Rachbauer,    Florian Rainalter,    Jakob Strasser,    David Toaba-Hödl,

Gold:

Patrick Dörr,   Benjamin Kofler,   Sophia Winterle,

 

Einen besonderen gilt dem Jugendbetreuer Team und seinen Helfern für die ausgezeichnete Vorbereitung.

 

 

 

24.12.2020 Ausgabe Friedenslicht

 

Auch heuer gab es trotz Corona Bestimmungen die Gelegenheit das Friedenslicht im Feuerwehrhaus unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen abzuholen.

Unsere Feuerwehrjugend in Begleitung der Jugendbetreuer und Gehilfen waren  wie jedes Jahr eifrig bei der Sache und brachten nebenbei das Licht zu unseren Reservisten nach Hause.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten.

 

 



Nikoloschießen der Feuerwehrjugend

 

Am Dienstag den 3. Dezember 2019 traf sich unsere Feuerwehrjugend zum traditionellen Nikolausschießen. Das Schießen wurde am Luftgewehrschießstand der Schützengilde Absam, in der Neuen Mittelschule abgehalten. Unsere Mädels und Jungs, hatten großen Spaß sich gegenseitig zu Matchen und zu schauen wer es schafft mehr Ringe auf den Scheiben zu erzielen. Dabei kam folgendes Ergebnis zum Vorschein:

 

 Ein großer DANK gilt der Schützengilde Absam, für das durchführen des Schießens und der Verpflegung im Anschluss!  



 Ferienexpress 2019

Der diesjährige Ferienzug machte auch diesmal „Halt“ bei der Freiwilligen Feuerwehr Absam.

Anfang August hatten sich einige Jugendliche aus Absam, Hall und Mils eingefunden um an diesem Nachmittag die Tätigkeitsbereiche der Absamer Wehr zu sehen und vorführen zu lassen und dabei aber auch aktiv mit machen konnten.

Thomas Triendl, Michael Wagensonner, Christoph Erhart und Theresa Riedmüller wie auch die Feuerwehrjugend haben dabei keine Mühen gescheut den Besuchern fast alles zu zeigen und zu erklären was die FF Absam aber auch die Feuerwehrjugend leisten kann.

Den jugendlichen Besuchern wurde das neue TLF gezeigt, der gezielte Wasserstrahl an der Kübelspritze geübt, Wasseramaturen, Verteiler und Strahlrohre erklärt. Eine Menschenrettung aus der Tiefe mit Dreibein wurde ebenso vorgeführt.

 Die abschließende Jause gehörte ebenso dazu wie das krönende nach Hause bringen der jugendlichen Besucher mit den „riesigen“ Feuerwehrfahrzeugen bis vor die Haustür.